Foto: Harald Hornberger


Sonne und Farbenpracht im herbstlichen Park                  


gab es zum Saisonabschluß am 18.Oktober!




Trotz anfänglich trüben Wetters fanden reichlich Besucher den Weg in den Park und zu Gerhards Verkaufsstelle für die begehrten Fahrscheine.


Dicht gedrängt steht die Schienenverkehrs- technologie im Bahnhof.





Alle Traktionsarten sind noch einmal vor Fahrgastzügen im Einsatz. Diethard hat gerade Ausfahrt frei, seine Lok macht mächtig Dampf!




Hier die Diesellok, die der Chef gerade selbst über die Brücke führt. Angehägt ist der kleine Publikumszug.


Wie man sieht, mischen immer wieder auch ein paar Regentropfen mit.

                                                             Foto: Harald Hornberger, Wallersdorf

Erst der späte Nachmittag bringt wirklich die ersehnte Sonne ins Spiel!

Auch Harald wird als Lokführer eingespannt.

Leider, leider, kommt irgenwann der Abend: wehmütiger Abschied für mehr als ein halbes Jahr! Alles ist schon abgeräumt, im letzten Abendlicht warten noch die Deggendorfer Loks auf ihre Verladung in den Transporter.





















Die Saison neigt sich dem Ende entgegen:

Herbststimmung im Neuöttinger Stadtpark am Morgen des 4. Oktober.

Vorletzter Fahrtag der Saison

Gut besucht, 7 Fahrzeuge sind im Einsatz zu sehen!

Nachwuchs ist wichtig: Ausbildung zum Damplokführer bei Diethard

Ausbau unserer Fahrzeugflotte: Wolfgangs kleine Feldbahnlok JUNG ZL 114 im Maßstab eins zu vier, passend zum System der Spur 12.25 ( https://modellbahn-xxl.hpage.com ). Die einst farbenprächtige, blau-rote Lackierung ist vorbildgetreu verblichen wiedergegeben. Gefahren wird, ebenfalls wie beim Original, mit einer rein mechanischen Kraftübertragung für den Viertaktmotor. Macht sehr viel Spaß, aber leider fällt man leicht vom Begleitwagen, wenn man sich zur Bedienschraube rechts unten am Rahmen vorbeugt!

Diesmal kein Regenschauer, fröhlicher Fahrbetrieb bis zum Sonneuntergang ist möglich. Nicht vergessen: Letzte Gelegenheit in diesem Jahr am Sonntag, dem 18.Oktober!










Expertentreffen im OBRA- Kinderland: Traumwetter, ein unvergeßliches Erlebnis für Veranstalter und Teilnehmer!


Diverse Vereine und Stützpunkte unserer Hobbyszene in Süddeutschland und Österreich haben sich zu unserem jährlichen Treffen eingefunde. Natürlich auch ein wenig neugierig auf einen ganz neuen Schauplatz des Parkbahn- Geschehns. Und auf unseren Gastgeber Peter Philipp, einen Experten, der mit großer Begeisterung seit Jahrzehnten dabei ist und gleich zwei zauberhafte Anlagen aufgebaut hat!

Info: https//obralino-minibahn.at 



Robert Büschl und sohn pflegen seit vielen Jahren schon eine sehr produktive Werkstatt. Hier die neue Dampflok. 


Aus Österreich, ebenfalls Vater und Sohn:

Ferdinand Streyczek



Ein Zug aus dem Chiemgau: Das Steam Team der Fa. Wolfgang Wimmer aus Übersee     schickte den schmucken Vierkuppler nach Vorbild der Walhallabahn auf den Rundkurs im Park. Hier Florian am Regler, Wolfgang Reiter aus Burghausen als Passagier.


Quirliger Rangierbetrieb am Depot


Viel Interesse für die Köf der Reiters aus Burghausen.



Diethard Schwarz

und Wolfgang Rohne fuhren Planzüge im Park




Feldbahn- Experte Walter Seifert aus Hof glänzte mit einer Tabletop- Präsentation (Baugröße H0 f) im Zelt, hatte aber auch "Mitfahr- Bahn" dabei!


Schauplatzwechsel zur 5-Zoll- Anlage: Peter Philipp öffnet die Tore!



Ein Klassiker der 5- Zoll- Bahnen, die V36 mit Stufenschaltung über Widerstände, wird über die Drehscheibe auf die Strecke geführt. Bestens geschulter Nachwuchs glänzt bei dieser Aufgabe!


Harald Hornberger aus Wallersdorf hat einen kompletten Güterzug dabei, der hier ein ideales Terrain vorfindet! Auf der weitläufig angelegten Strecke mit langen Steigungsabschnitten kann die Lok ihre Zugkraft unter Beweis stellen.  

Zum Schluß, leider unvermeidlich: das große Aufräumen. Aber: Lieber Peter, ein toller Tag, Vielen Dank, wir kommen wieder!







Fahrtag am 06. September:




Wetter geprägt von grauen Wolken, Vorhersagen denkbar schlecht. Trotzdem ist die gesamte Mannschaft vor Ort und hat den Fahrtag coronasicher vorbereitet, mit Feuereifer wird gefahren!


Die Fahrgäste sind uns treu, das Interesse ist trotz der erschwerten Umstände durch die Pandemie ungebrochen. Drei Publikumszüge sind erforderlich!

Wolfgang hat ein merkwürdiges, kleines Fahrgestell dabei, das er zwischendurch recht angestrengt erprobt. Bewegt wird es durch einen verhalten vor sich hin brabbelnden Viertaktmotor. Etwa eine Neuheit, die bis zum Expertentreffen nächstes Wochenende noch fertig werden soll? 

Dafür wünschen wir uns aber vor allem besseres Wetter! Ab 15.30 müssen wir heute wegen einsetzenden starken Regens alle Aktivitäten abbrechen.



Dank Maske, Abstand und Hygiene: Endlich wieder Leben im Park!


Somit ein Riesenerfolg

war auch unser zweiter Fahrtag unter coronasicheren Vorkehrungen am Sonntag, dem 16. August!



Großartige Disziplin beim Personal und bei unseren Fahrgästen macht den Neuanfang möglich!


Während die ausufernde Fernreisewut trotz der offensichtlichen Gefahren drauf und dran ist, die Zukunft unseres Landes zu ruinieren, zeigen wir in Neuötting: es geht auch anders!




Eine auswärtige, betreute Jugendgruppe hat sich bereits vorab gemeldet und einen ganzen Zug gebucht!











Attribute einer neuen Zeit sind Maske, Abstand,


Adressenliste und Desinfektion!



Der Attraktivität unseres Angebotes tut dies keinen Abbruch.




Zur Neige gehende Batterieladungen unserer Akkuloks machten es zuletzt dann sogar notwendig, noch den O&K- Diesel anzuwerfen und ins Rennen zu holen!





Nicht vergessen: nächster Fahrtag am 6. September!






Erfolgreicher Neustart mit Fahrgastbetrieb am 2.8.2020, nur das Wetter spielte nicht mit!

Ein ausgeklügeltes Hygienekonzept gewährleistete coronasicheren Publikumstransport:

Absolute Maskendisziplin beim fahrenden Personal, an der Strecke und an der Kasse



Vorab bereits Herstellung eines Besucherleitsystems durch Absperrkette,


ein Ausstieg vor dem Bahnhof vermeidet Begegnung mit Wartenden !


Sorgfältige Desinfektion der Fahrgastplätze vor der Neubesetzung.


Absolute Bedingung: Erfassung der Besucherdaten für eine evtl. Rückverfolgung beim Auftreten eines Infektionsfalles.


Fazit: große Freude bei allen Besuchern und Aktiven! Die Vorkehrungen sind aufwändig, aber akzeptabel, wenn dadurch Neustart und Bestand der Parkbahn gesichert werden kann!


Leider spielte das Wetter nicht lange mit. Nach nur etwa zwei Stunden machte schlagartig einsetzender Regen dem Spaß ein rasches Ende!


Guter Trost: schon nächsten Sonntag geht es weiter: wie im ursprünglichen Jahresplan, am 16. August 2020!






Es ist soweit: Wiederaufnahme des Fahrbetriebs ab August!



Fahrgäste sind bei der Parkbahn wieder willkommen, der Park wird wieder geöffnet! Vorraussetzung: Maske, Einhaltung der Abstandsregeln. Zugang im Einbahnbetrieb ist durch Leitsystem gesichert, das Kassenhäuschen ist coronasicher, die Zugbesetzung wird auf die geforderten Abstände disponiert.


Nächsten Termin vormerken:

Sonntag, 2. August 2020!


Interne Mitteilung:

Die Vereinsmitglieder sind zum dringend notwendigen Arbeitseinsatz aufgerufen, Treffpunkt bereits um 9.00 Uhr am Bahnhof!

(neue Regelung, gilt als Modell auch für die künftigen Fahrtage, Verpflegung mittags gemeinsam, Grillgut bitte selbst mitbringen!)







Das Expertentreffen rückt näher: am 12. September ist es soweit!



Wolfgang war schon mal zu einem Vorab- Besuch beim Veranstalter Peter Philipp eingeladen. Sehr eindrucksvoll: die mitgebrachten Bilder, die wir Euch nicht vorenthalten wollen:

Fraglos eine spitzenmäßige Infrastruktur für unsere Veranstaltung: sehr einladend!

Weitläufige Gleisanlagen, reichlich Abstellgleise und Behandlungsmöglichkeiten, alles neu!


Abladen: mit Blick auf die Alpenkulisse!


Soweit zum Terrain für die 7-Zoll- Fahrer! Aber nun der Clou: Für die 5- Zoller gibt es eine separate, fast genauso große Anlage, ganz romantisch im nahegelegen Wald:


Seit vielen Jahrzehnte dort gewachsen, ist sie die große Leidenschaft unseres Gastgebers Peter Philipp

Neben der aufwändigen Trassierung in der zauberhaften Waldumgebung begeistern auch die hier beheimateten Fahrzeuge



Und auch hier gibt es einen völlig neu gestalteten Bahnhof für einen reichhaltigen Fahrplan ohne Stau!





Aber bitte nicht vergessen: Das Anmelden! Am einfachsten: hier über "Kontakt"!


Eine Vorkalkulation der Besucherzahl ist gerade in der momentanen Krisenzeit für uns als Veranstalter enorm wichtig!





Sonderfahrtag am Sonntag, dem 14.06.2020: behördlich genehmigt, aber unter strengen Corona- Auflagen.

 


Situation: ähnlich wie im Fußballstadion! Der Stadtpark bleibt weiterhin für Besucher geschlossen, die Akteure bleiben unter sich, es gibt keine Fahrgäste. Zusätlich gilt für unser Zusammentreffen Abstandsregel bzw. Maskenpflicht!


Geradezu geisterhaft wirkt der leere Park. Aber zumindest das Wetter war uns an diesem Tag gnädig!

Ein Trostpflaster für alle unsere Freunde: Spitzenfotograf Siegfried Degel, mit eigenem Modellzug dabei, hat eine eindrucksvolle Fotoreportage gezaubert, die wir hier wiedergeben! Auf diesem Weg nochmals Vielen Dank, Lieber Sigi!


 

 

Nur provisorisch dem Betrieb übergeben war die Brücke: zu Fuß ein Balanceakt!


Vom anderen Ende des Freistaates angereist: unser Vereinsmitglied Walter Seifert aus Hof



 


Alle Fahrzeuge werden durchprobiert, Lokführer wechseln sich ab!



 Natürlich erobern auch Frauen Führungspositionen


 

 

 Ein Klassiker, neu interpretiert: der Modellgüterzug von Siegfried Degel vor der markanten Stadtsilhouette von Neuötting


Der Insidertip für 2020: Urlaub auf dem Güterzug!



Das Coronavirus ist noch nicht besiegt,

und es hat bei weiterhin erheblichen Ansteckungsraten unser Gesellschaftsleben weiterhin im Griff! An eine Wiederaufnahme unseres öffentlichen Fahrbetriebes im Stadtpark ist somit in absehbarer Zeit nicht zu denken! Es gibt auch noch keine konkreten Regeln für den künftigen Betrieb von Fahrgeschäften.

Prognose? Für August plant man in München den verstreuten Aufbau eines Ersatz-Oktoberfestes in der Innenstadt. Auch Deggendorf soll am Stadtplatz ein Riesenrad bekommen. Wenn dann klare Betriebsregeln folgen, werden wir uns mit dranhängen! Bis dahin: Gesundbleiben!

Letzte Meldung: DDM Neuenmarkt- Wirsberg ab Pfingsten wieder geöffnet!!

 

 

 

3. Mai 2020: Heut wär unser erster Fahrtag!

 

Aber: wir müssen uns noch in Geduld üben! Die Ansteckungsgefahr kann uns auch jetzt noch Kopf und Kragen kosten, wenn wir unvorsichtig werden! Sommer ist aber jetzt immerhin eine Perspektive für den Start der Freiluftsaison und das Maskentragen wird dann schon selbstverständlich sein!

Vorerst bleibt es also beim Hobbykeller. Aus Arbing dazu ein paar aktuelle Bilder:

Komplett fahrfertig steht das Fahrwerk der Großdiesellok V 140 in der Werkstatt von Wolfgang Rohne. 

Details, die für jeden Technikfan ein Augenschmaus sind, finden sich zuhauf!

 

 

Der Lokaufbau ist schon in Arbeit. Wir sind gespannt!

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Freunde,

 

nach langer Pause in schweren Zeiten meldet sich heute der Webmaster unserer Parkbahn in Neuötting zurück!


Wie sich die allgemeine Krisenlage derzeit darstellt, ist an eine Wiederaufnahme des Fahrbetriebs, wie angekündigt im Mai 2020, nicht zu denken. Vorsorglich, um Ihnen uns uns Planungssicherheit zu bieten, müssen wir deshalb den Saisonstart bis auf weiteres verschieben!

Wie so viele Bereiche, ist unser ganz besonderes Hobby und unser "Fahrgeschäft" von den noch dringend notwendigen Kontaktbeschränkungen hart getroffen. Aber wir versichern Ihnen: wir arbeiten, jeder für sich im Stillen, fleißig weiter daran, daß unser Angebot noch besser wird: Fahrzeuge und Anlagen top in Schuß, es entstehen neue Fahrzeuge, die den Betrieb noch interessanter machen! 


Deggendorf- Scheuering, Ostermontag 2020: Open-Air- Montage des Kesselwagen-Fahrgestells aus den zwischenzeitlich lackierten Einzelteilen. Ein weiteres Highlight für den Rollbock- Betrieb!

So macht auch harte Arbeit richtig Spaß und und lässt so Manches vergessen! Ein traumhaft schönes Hobby, kann man nur empfehlen!!!

 

 

 

 

Bis zum Start unserer neuen Fahrsaison am      3. Mai 2020 sind ja noch ein paar Wochen Geduld erforderlich!

Welche Highlights erwarten den engagierten Parkbahner? 

Höhepunkt wird sicher das Expertentreffen, das in diesem Jahr erstmals mit einem Veranstaltungsort bei unseren österreichischen Nachbarn auftrumpfen kann! Zum Appetitmachen auf die dortige, großzügige, technisch und optisch spitzenmäßige Anlage hier nochmal der Hinweis auf die sehr schön bebilderte Website des tragenden Vereins:

https://obralino-minibahn.at

Der 7-Zoll- Rundkurs liegt eingebettet in einen großen Freizeitpark, eine separate 5-Zoll- Anlage änlichen Umfangs steht wenige Gehminuten entfernt für die Teilnehmer zur Verfügung.

 

 

Leider gibt es noch noch immer keinen Termin für die versprochene "modellbau Wels 2020"! Ob das noch was wird?

 

Wie auch immer, genug Arbeit für unsere Aktiven gibt es z.B. sicher wieder im DDM Neuenmarkt- Wirsberg, wo momentan wegen großer Umbauaktivitäten der Betrieb auf Vorbild- und Kleinbahngleisen nur eigeschränkt läuft. Wir werden zu den Pfinst- Dampftagen auf den Spuren 7 1/4 und 12 1/4 Zoll für reichlich Fahraktivitäten sorgen!


Hier unsere Bauzuglok "Anna" mit Museumsdirektor Jürgen Birk und Dr. Baierl anlässlich Test einer provisorischen Gleisanlage auf der alten Halde. 


Und noch ein Bild, das Lust machen soll auf die Saison 2020: Wolfgang Wiegands "Tazzelwurm" ist fertig, hatte schon erste Einsätze und wurde auch in Friedrichshafen gezeigt. Wir freuen uns, diese großartige Maschine irgendwo live erleben zu dürfen: ein Bindeglied, das uns an die eigentlichen Wurzeln aller unserer heutigen Parkbahnen erinnert: an die klassiche Ausstellungsbahn auf 15 Zoll Spurweite!

Eine ausführliche Dokumentation aus der Feder von Wolfgang Wiegand zu diesem Thema finden Sie auf der website:

https://modellbahn-xxl.hpage.com

 

Lieber Wolfgang, nochmals Vielen Dank für die Überlassung von Text und Bild!

 

 

Was jetzt noch fehlt, ist ein aktueller Blick in unsere "Hauptwerkstätte" in Neuötting:


Hier entsteht eine Diesellok, die auch alle technischen Details des Vorbildes, bis zur kleinsten Schraube, im Maßstab eins zu acht wiedergibt. Maßnehmen ist kein Problem: Das Original, der Diesel- Urahn V 140 steht im nahen Freilassing!


 
Abstriche gibt es nur bei der Antriebsanlage. Nachdem weder ein brauchbarer Dieselmotor noch ein modellmäßiges Strömungsgetriebe greifbar sind, wird hier ein umweltfreundlicher Elektroantrieb einspringen!


 

 Jahressitzung des tragenden Vereins

 

 

Ein Winter, der kein Winter ist! Wie auch immer, eine stille Zeit für die Parkbahnen: Aufräumen, Reparieren, Werkstattarbeit, Kräfte sammeln.

Bestandsaufnahme, neue Projekte.

Und natürlich: Vereinsarbeit, wie wieder einmal vorbildlich geleistet am 06. Januar 2020 in unserem Stammlokal Pallauf in Arbing!


Die Jahressitzung unseres Veriens "Parkbahn Neuötting" offenbarte Finanzen mit sattem Polster, erfreulichen Mitgliederzuwachs und Einigkeit in allen Zielsetzungen. 



Diskussionen? Allenfalls fachlich, unter den Technikern! Erster Vorsitzender Wolfgang Rohne zeigte beim Werkstattrundgang das Fahrwerk der V140, mit bester Einsicht von unten!



Auch ein kleiner Probelauf von Hand beweist die meisterliche Präzision!