Aus und vorbei...

 

...ist die Parkbahn-Saison 2019!

 

Schon am Vormittag begann das Aufrüsten zum Finale am 20. Oktober: Wolfgang und Wolfgang machten die Anlage fit für den Fahrtag und stellten die Züge bereit.

Ein Selfie am Morgen....

Ein eigener Zug für die Jüngsten unter den Eisenbahnern: Breitband- Modellbauer Sigi John (Modellflug, LANZ- Miniaturen, Parkbahn) hat die Lok für unseren Nachwuchs gebaut!

Demonstration Güterverkehr auf Schmalspur: ein Rollbockzug im Maßstab eins zu vier, zwei Gmeinder- Lokomotiven in funkbasierter Doppeltraktion. Alle neun Fahrzeuge (18 Achsen, 36 Räder): "Made in Deggendorf"!

Auch der Umsetzvorgang wird auf der vorhandenen Rollbockgrube am Nordkopf der Bahnhofsanlage regelmäßig vorgeführt!

Mehr Info zu diesem System im Internet unter dem Stichwort "Modellbahn XXL"

 

 

Gerhard in action mit dem großen Publikumszug auf der Teichbrücke.

Helga schmeißt den Laden, souverän wie immer!

Unterstüzung von allen Seiten ist dem jungen Team stets sicher. Fürs Essen bleibt aber kaum Zeit!

Wehmütiger Abschied vor grandioser Herbstkulisse: Liebe Freunde unserer kleinen Bahn, wir freuen uns aber jetzt schon auf ein Wiedersehen zum Saisonstart 2020 am Sonntag, dem 3. Mai 2020!

Zum Schluß noch eine Vorinformation für alle Aktiven und Insider der Parkbahnszene: einen sehr wichtigen Termin für die kommende Saison haben wir schon unter Dach und Fach! Die Experten treffen sich nächstes Jahr am Samstag, dem 12. September, und zwar in Neukirchen a.d. Vöckla, erstmals also bei unseren bekanntermaßen sehr Parkbahn-aktiven österreichischen Nachbarn! Eingebettet in einen sehr ansprechenden Freizeitpark, findet man dort eine 7 1/4- Zoll- Anlage mit Rundkurs von 450m Gleislänge: als  "Obralino- Minibahn" beworben und vorgestellt in der Fachzeitschrift GARTENBAHNEN, Ausgabe 3/2016. Eine 5-Zoll- Anlage von annähernd gleichen Ausmaßen liegt nur etwa 1 km weiter: die Privatanlage von Peter Philipp, dem Betreiber des Parks mit dem Namen "Obra Kinderland", s. auch Website:

https://www.obrakinderland.at

Sozusagen ideale Bedingungen also für unser Treffen, denn ein oder mehrere kleine Spaziergänge zwischendurch schaden uns nicht, im Gegenteil! Wir danken Peter Philipp und dem Verein "Freunde der Obralino- Bahn" vielmals für die freundliche Einladung. Schon jetzt freuen wir uns sehr auf das "EXPERTENTREFFEN SÜD" 2020 in Neukirchen a.d. Vöckla, Austria!

 

Und noch ein wichtiger Termin für unsere Vereinsmitglieder: Jahressitzung ist, gemäß altem Brauchtum, am Dreikönigstag, Montag dem 6. Januar 2020 im Gasthaus Pallauf in Arbing. Bitte alle um 10.00 Uhr erscheinen, gemeinsames Mittagessen ist für 12.00 Uhr angesetzt!

 

 

 

 

Riesenandrang am Bahnsteig,

trotz kühlen Herbst-Wetters am 6. Oktober!

auch der alte SKL wurde wieder einmal gelüftet

Karls Dreikuppler macht mächtig Dampf

aber, das Jahr geht zur Neige: letzter Fahrtag der Saison ist am Sonntag, dem 20. Oktober!

 

 

 

 

Nachtfahrt am 15.09.2019:

Nur Diethard, Karl, Gerhard und Gerhard haben durchgehalten! ( Foto: Wolfgang Rohne )

 

Bilder vom Expertentreffen:

Eröffnung in Peissenberg durch zwei Senioren: Hans Schröcker und Manfred Gern

US- Flair der Dampfepoche im Bergbaumuseum: Sascha Rabensdorf brachte einen kompletten Güterzug mit!

Ausstellung in der Halle: Schienenkulis von Walter Seifert

Wolfgang Rohnes schwieriges Rätsel: Was wird daraus?  (Jeder weiß, woran er momentan baut, aber psst, nichts sagen!)

Saubere Arbeit, in Rekordzeit von wenigen Monaten fertiggestellt: Manfred Gerns Gmeinder- Gespann. Hier Ganzmetall- Version, Mat-con. Motoren 4x 280 W, Schröcker- Steuerung.

 

 

 

 

 

Heiteres Late summer event in Wallersdorf am 25.08.2019!

Harald Hornberger hatte mal wieder zum Fahrtag eingeladen

Wolfgang Rohne schaute auf zwei heißen Gummireifen vorbei (Helm und Kluft ist hier schon abgelegt!),

...während der Baierl- Wolfgang ein Vehikel auf vier Stahlrädern aus seinem Kastenwagen in die Plantage entließ! 

Ein Bedienwagen zur Drehstrom- Versuchslok Baureihe 2190 wurde leider nicht mitgeliefert.

Man kann so einen 7- Zoll- Brocken natürlich auch gut von einem angehängten 5-Zoll- Wagen aus bedienen. Auf Harrys verschlungenem Gleisplan mit Mehrspur-Weichen findet der aber tatsächlich gelegentlich einen anderen Weg als der vorauslaufende Diesel!

 

Großes Gesprächsthema war natürlich das bevorstehende Expertentreffen, Fahrgemeinschaften wurden vereinbart! Nochmals an alle Aktiven: bitte bei Benno anmelden!

 

 

 

 

 

 

Noch ein heißer Fahrtag,

am 18.August!

 

Fotografische Ausbeute eher gering! Erst am Abend hatte man Nerv für ein paar Schnappschüsse!

Publikumszüge gut besetzt, Rollbockzug wegen defekter Lok abgestellt.

Vier Traktionsarten auf einem Bild: Akku, Benzinmotor, Dampf und Füße...

Abendliche Ruhe kehrt ein

Wolfgang fährt die letzte Runde, dann wird abgeräumt!

 

Endlich wieder mal sommerliches Traumwetter: Super- Fahrtag am 04. August!

Aufbruch schon am Vormittag heißt es für die Aktiven insbesondere die Dampflokeigner: zeitaufwändige Vorbereitung steht an!

Fünf Lokomotiven an vier Zügen werden für den Personenzugdienst aufgefahren...

 

...wobei auch die auf Rollböcken fahrenden Regelspur- Güterwagen bei unseren Fahrgästen erstaunlich gefragt sind!

Bewegt werden sie von einer funkbasierten Doppeltraktion aus zwei Gmeinder- Schmalspur- Dieselloks. Elektrische Widerstandsbremse in den Triebfahrzeugen, mechanische Handbremse im Zwischenwagen und eine Druckluftbremse  im Rollbockzug sorgen für Sicherheit!

Interessiertem Fachpublikum wird zwischendurch der Umsetzvorgang auf Normalspurgleis an unserer Rollbockgrube demonstriert:

Informationen zum zugehörigen Normalspursystem auf 12.25- Zoll- Gleis unter:

https://www.modellbahn-xxl.hpage.com

Faszination Eisenbahn...

...sorgt für einen kurzweiligen Tag in zauberhafter Umgebung!

 

 

 

Aber auch dieser Tag geht zu Ende, freuen wir uns auf den nächsten Fahrtag in zwei Wochen!

Tschüss!

 

 

 

 

 

Nur eine kurze Regenpause lang, aber immerhin: wieder mal ein richtiger Fahrtag am 21. Juli!

 

Trotz eher bedeckten Wetters mussten für die zahlreichen Besucher drei Züge aufgerüstet werden.

 

Sogar zwei Dampflokomotiven wurden auf Höchstdruck angeheizt und kurbelten viel Kraft auf die Schienen unseres langen Rundkurses.

Nebenbei beobachtet: auch die ÖBB- Schmalspur- Diesellok 2190 war wieder für Probefahrten unterwegs, diesmal belastet mit einem auf Rolböcken aufgeschemelten Regelspur- Güterwagen. Bislang gab es nur Bestnoten für die innovative Drehstrom- Kraftübertragung!

 

 

 

 

 

 

 

Traumhaft schön:

Erster Fahrtag am 19.05.1019:

Sechs Lokomotiven und vier Passagierzüge  wurden aufgeboten, dazu noch der Kranzug als Ausstellungsstück!

Helga hat den Platz in der Zentrale wieder eingenommen und alles im Griff.

 

 

Auch das technische Personal war für kleine Restreparaturen und Einstellarbeiten noch gut beschäftigt.

Karl sorgte für Dampftraktion und angenehmen Kohleduft

und auch die neue Drehstromlok aus Deggendorf, eigentlich noch in einem frühen Erprobungsstadium, mußte schon vor einem Publikumszug mithelfen.

Gut nachgefragt wurde auch der "Postzug" mit der flinken, funkgesteuerten, gelben Lok!

 

Letzte Runde im milden Abendlicht? Ja, viel zu schnell kam wieder einmal das Ende dieses wunderbaren Tages im Park!

 

 

 

 

 

 

 

"Maschinistentag" am So, dem 07.April 2019:

 

Aufmarsch zum Test des rollenden Materials vor dem Saisonbeginn, bei traumhaftem Frühlingswetter!

 

So ein früher Fahrtermin ergibt ungewohnte fotografische Motive!

Die neu gebauten Loks wurden durchwegs erfolgreich eingetestet. Hier die wunderschöne Kö I von Siegfried John,

und auch Wolfgang Rohnes "Rangierliesl" bestand den Praxistest in dem ihr zugedachten Aufgabengebiet!

Natürlich werden bei so einer Gelegenheit auch gleich neue Lokführer geschult! "Maschinist" ist ja auch laut Lexikon nur ein anderes Wort für Lokführer! Ohne Zweifel aber ein altes! Es drückte, zur Dampflokzeit,  noch die enge Zusammengehörigkeit von Mann und Maschine aus. Die Parkbahner bewahren diese Tugend noch heute. Sie kennen ihr Fahrzeug bis zur letzten Schraube, oft genug haben sie es selbst gebaut. Sie  warten und bedienen es mit Gefühl für feinste Schwingungen. 

 

Sinsheim, Karlsruhe, Friedrichshafen: Modelle des LANZ- Bulldog, in allerfeinster Ausführung und mit vorbildgetreu funktionierendem Einzylinder- Selbstzünder, haben ihn berühmt gemacht: Siegfried John. Wir begrüßen ihn im Kreis der Parkbahner und als neues Mitglied im Verein!

 

Ein edles Tröpfchen zum Picknick im Park! Das ist Lebenskultur, die auch bei den sonst recht  streng technikorientierten Maschinisten einen derart erfolgreichen Tag abrunden darf! 

 

 

 

 

 

Endlich: Winter ade an Donau und Isar!

Wir schwingen uns auf in eine neue Freiluft- Saison, das Warten hat ein Ende! Ob Modellflug am Burgsee Natternberg ...

...oder ein früher Fahrtermin auf der Parkbahn Wallersdorf am 31. März 2019!

Harald Hornbergers Einladung brachte zahlreiche Gastfahrzeuge (natürlich auch eines aus Neuötting) auf den Rundkurs in der Fichtenschonung.

 Was die Werkstätten über den langen Winter hervorgebracht haben, wird endlich gelüftet!

Premiere für Harald Geiers V 20 mit Verbrennungsantrieb und für eine sehr schöne Köf aus dem Hause Schumacher, die anschließend nach Regensburg ging.

 

Wir wollen künftig auch in Neuötting einen frühen Fahrtag, noch vor Beginn des Publikumsverkehrs, für reine "Werkstattfahrten" installieren. Nach Wartung, Reparatur oder Neubau eines Fahrzeuges über den langen Winter ist eine Gelgenheit zum Praxistest und für notwendige Einstellarbeiten ohne Zeitdruck sehr wertvoll. Mann und Maschine sollen wieder zusammenwachsen! Für nächsten Sonntag, den 7.April 2019, rufen wir somit unseren ersten 

Maschinistentag, ab 14.00,   auf unserer Anlage im Stadtpark aus!

Selbstverständlich sind auch Mitglieder unserer Nachbarvereine eingeladen. Es gibt keinen Fahrgasttransport und keine Verpflegung (der Maschinist hat seine Wurstsemmeln und die Mineralwasserflasche auf dem Führerstand selbst dabei).

Zuschauer sind natürlich willkommen!

 

 

 

Eiszeit- Apokalypse

oder ein Bahnbetriebswerk in der Arktis?

So sah es zum Höhepunkt der Schnee-katastrophe  im Bayerwald aus, als auch noch die Dachlawinen abgeladen hatten.

Inzwischen hat das große Aufräumen begonnen. Eine Wiederaufnahme des Betriebes auf der Scheueringer Querbahn rückt in greifbare Nähe!

Ein Blick ins Lager: sieben Führerhäuser für diverse Typen von Gmeinder 130- Loks, die rohbaufertige KAELBLE- Zugmaschine und zwei LVT/S- Triebwagen (übrigens die ersten 1 : 8- Fahrzeugmodelle aus der Deggendorfer Werkstatt)warten auf Fertigstellung und Lackierung, wofür besseres Wetter erforderlich ist!

 

Gute Nachricht: Das Expertentreffen 2019 ist in trockenen Tüchern!

   

Die Bockerlbahner laden ein für Samstag, den 14. September. Es lockt wieder einmal das wunderbare Bergbaumuseum, neben dem Freigelände steht uns diesmal auch die Tiefstollen- Halle zur Verfügung! Bitte rasch anmelden!

 

 

Auftakt zur Saison 2019

war wie immer die Jahreshauptversammlung des Vereins im Dorfwirtshaus "Pallauf" in Arbing. Zum neuen 2. Vorsitzenden wurde Karl Bauer (zweiter von links) gewählt. Anschließend Werkstatt- Termin im Keller bei Wolfgang Rohne.

Die neue Aufsitz- Rangierlok wurde von allen Seiten begutachtet, hier der geniale Antrieb System Rohne (1 Motor, 1 Riemen, 2 Achsen) von unten.

Sogar Werkstatt- Probefahrten waren möglich!

Auch das Modellbahn- Thema durfte natürlich nicht fehlen: hier die kleinste machbare Spurweite 4,5 Millimeter: Feldbahn zur Nenn- größe Spur N (BR 96, mit Münze). Davor eine meterspurige 99er im gleichen Maßstab 1: 160, ein Eigenbau von Wolfgang Rohne!

 

 

Unterdessen kämpft unser Ableger in den Hochlagen mit den Folgen lange nicht mehr gesehener Schneefälle:

Schneebruch hat den Verkehr auf der Scheueringer Querbahn in Deggendorf vollständig stillgelegt. Baumstämme blockieren die Strecke, die Rangierlok ist eingeschlossen und eine dicke Schicht inzwischen gefrorenen Schnees lässt eine Wiederaufnahme des Betriebs in weite Ferne rücken.

Der Drehscheibenwärter hat wohl bis auf weiteres dienstfrei! Erstmals in der über zehnjährigen Geschichte gibt es heuer keinen Winterbetrieb!